Vorstellung des neuen Trainerteams - SV Blau-Weiß Alstedde Tennis e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vorstellung des neuen Trainerteams

Mannschaften > Berichte > 2013

Vor mehr als 60 Clubmitgliedern wurde am Samstag, dem 13.07.2013, das neue Trainerteam präsentiert. Der erste Vorsitzende Thomas Finke wünschte dem scheidenden Trainer Peter König für den weiteren beruflichen Werdegang alles Gute und hofft, mit der Entscheidung für die R2S Tennisacademy eine neue Ära einläuten zu können.

Jacqueline (BWA), Kim (Co-Trainer R2S), Moritz (Co-Trainer R2S), Sven und Rambo (Cheftrainer R2S), Kevin (BWA), Tobias (Co-Trainer R2S)
Das Trainerteam der R2S Tennisacademy möchte mit einem innovativen Konzept die eigene Begeisterung für den Tennissport auf Kinder und Jugendliche übertragen. Durch die große Anzahl der zur Verfügung stehenden Trainer ist gewährleistet, dass Trainingsstunden praktisch nie ausfallen; sogar bei schlechtem Wetter findet Training in Form von Taktik- und Regelkunde im Clubhaus statt. Der Trainingsbetrieb des neuen Teams (Anmeldung) beginnt nach den Sommerferien, zunächst zu den gewohnten Zeiten und in den bisherigen Gruppen.

Nach allgemeinen Informationen zum Trainingskonzept und Trainingsmodalitäten demonstrierten die Cheftrainer Sven und Rambo mit sechs Jugendlichen ihr sogenanntes „spanisches Konzept".

Zu Beginn des Demonstrationstrainings mussten die Jugendlichen ein kurzes Aufwärm- und Koordinationsprogramm absolvieren.

Dann wurden die Besonderheiten des "spanischen Konzepts" demonstriert: Der Trainer ist nicht mehr der klassische Ballzuspieler, sondern beobachtet die Spieler, die alle gleichzeitig miteinander trainieren, von außen, um jeden Einzelnen korrigieren und somit fördern zu können. Die Übungen haben zur Erhöhung der Motivation meistens einen gewissen Wettkampfcharakter.
Die Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches und sehr intensives Training, bei dem alle sechs Jugendlichen ständig in Bewegung waren und trotzdem (oder gerade deshalb?) sichtbar Spaß hatten.
Das Training soll ausdrücklich in leistungs- und geschlechtsheterogenen (Rambo scherzhaft: "Das
fördert die Pärchenbildung.“) Gruppen stattfinden, die auch immer wieder neu zusammengesetzt werden, damit jeder vom anderen lernen kann und damit jeder sich ständig auf neue Spielertypen einstellen muss.

Zahlreiche Zuschauer verfolgten mit großem Interesse die Vorführ-Trainingsstunde des neuen Trainerteams.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü