Stadtmeisterschaften 2013 - SV Blau-Weiß Alstedde Tennis e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Stadtmeisterschaften 2013

Jugend > Bilder und Berichte > 2013

Felix Franz, Jannis Krey, Justus Heustädter, Jonathan Gröne, Merle Krohn, Leon Splittgerber, Elias Gröne, Nils Frye

Auch wenn es für die begehrte Trophäe für den Verein mit dem größten Erfolg bei den Jugendstadtmeisterschaften nicht gereicht hat, präsentierten sich die Kinder und Jugendlichen des BWA in guter Form. Besonders hervorzuheben ist das durchgängig faire Verhalten und die große Spielfreude aller Beteiligten. Einzig zu bemängeln bleibt, dass nur relativ wenig Kinder und Jugendliche die Herausforderung, sich sportlich mit gleichaltrigen Spielern aus den anderen Lüner Vereinen zu messen, eingingen - aber diejenigen, die es taten, waren voller Begeisterung und sehr erfolgreich. In der U8 erstritt sich Lennart Maniura zunächst souverän den Gruppensieg und musste sich erst dem späteren Stadtmeister im Halbfinale geschlagen geben. In der U10 erreichte Felix Franz das Finale der Hauptrunde, in dem er leider unterlag. Elias Gröne kämpfte im Finale der Nebenrunde  über Satz- und Matchtiebreak, den er aber leider knapp verlor. Gemeinsam erstritten sie sich den Vizetitel im U10-Doppel, da im Finale Justus Heustädter, der gemeinsam mit Louis Kruse vom TCB spielte, den Sieg klar davontrug.

In der  U11 dominierte Jonathan Gröne seine Gruppe und setzte sich in einem tollen Finalmatch souverän mit 6:2 und 6:4 gegen Malte Melis vom TVA durch. Ebenso triumphierte Merle Krohn nach dem Gruppensieg im Finale mit 6:4 und 6:2 gegen die an 1 gesetzte Laura Bartsch vom TVA. Katharina Kirschner erreichte bei den Juniorinnen U15 das Halbfinale, Evelyn Schwab gewann mit 6:0, 6:0 das Finale der Nebenrunde. Bei den Junioren U15 stand Jannis Krey im Einzelfinale und gemeinsam mit Nils Frye im Doppelfinale, beide Male war am Ende der Vizetitel zu verbuchen. Auch Leon Splittgerber stritt sich in der Nebenrunde U15 bis ins Finale und wurde zweiter. Bei den U18 Juniorinnen erreichte Dana Krohn nach dem Sieg in der Gruppe das Halbfinale, musste sich aber der späteren Stadtmeisterin geschlagen geben. Insgesamt gab es viele tolle Matches zu beobachten und die Alstedder Akteure haben unseren Verein in jeder Hinsicht gut vertreten.



Christian Gröne

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü