Pfingstcamp - SV Blau-Weiß Alstedde Tennis e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pfingstcamp

Events

BWA-Pfingstcamp 2012 ein Volltreffer
Mit über 500 Besuchern war die 16. Ausgabe des traditionellen Pfingstcamp auf der Anlage des SV Blau-Weiß Alstedde Tennis wieder einmal ein toller Erfolg und Nachweis für das intakte Vereinsleben am Heikenberg. Von der U8 im Kleinfeld bis hin zur Königsklasse, den Jungen und Mädchen U18, kämpften ganze 73 Teilnehmer drei Tage lang um die begehrten Vereinsmeistertitel. Doch nicht nur sportlich ging es über die Pfingstfeiertage richtig zur Sache, auch neben dem Platz hatte die Veranstaltung einiges zu bieten.
Neben der alljährlichen Nachtwanderung sowie dem anschließenden Lagerfeuer mit Stockbrot und musikalischer Begleitung, freuten sich die Kinder und Eltern in diesem Jahr auch erstmals über eine ganz besondere Art der Verpflegung. Das Kuhbar-Mobil bot bei herrlichem Tenniswetter mit gewohnt exotischen und beliebten Eissorten die nette Abkühlung für zwischendurch. „Neben der Pizza zum Mittag war das eine willkommene Abwechslung, auf die wir auch im nächsten Jahr gerne zurückgreifen wollen“, erklärt der Sportwart des BWA, Roberto Tavaglione, der zusammen mit Sabine Rath und seinem Kollegen Christian Gröne die Turnierleitung übernahm. Doch mit Eis und Pizza nicht genug – das Rahmenprogramm wurde ergänzt durch eine Fragen-Rallye, die den ungeduldigen Kids das Warten auf die nächste Partie extrem verkürzte. Außerdem machten ein Großteil der über 70 Kinder und Jugendlichen die Nacht zum Tage während sie mit zum Teil eigens mitgebrachten Zelten auf der Anlage übernachteten.
 
Bei so viel Aktion neben dem Platz,  wurde das Sportliche dennoch nicht vergessen. Folgende Sieger und Platzierte standen am Ende fest: Bei den Junioren U18 siegte Nils Sehrbrock vor seinem Teamkollegen Simon Rath. Bei den Mädchen U18 heißt die neue Vereinsmeisterin 2012 Malina Hermes. Sie setzte sich im Finale gegen Sabrina Nocon durch. Die Juniorinnen-U15-Konkurrenz gewann Leonie Hüser vor Evelyn Schwab. Bei den Jungs U12 holte sich Jannis Krey die Vereinsmeisterkrone, besiegte im Finale Nils Bergmann. Bei der gemischten U 11 standen sich Jonathan Gröne und Merle Krohn im Endspiel gegenüber. Gröne behielt die Oberhand und sicherte sich in einem attraktiven Finale den Titel. Die Kleinsten spielten drei Tage lang unermüdlich im Kleinfeld und suchten im Modus Jeder-Gegen-Jeden ihren Besten. Es siegte Felix Franz vor Elias Gröne. Und auch die Doppel- und Mixedkonkurrenzen in der offenen Klasse weckten wieder großes Interesse. Im Jungen Doppel gewann das Duo Rath/Sehrbrock vor Fabio Tavaglione und Robin Scheunemann. Bei den Mädels setzten sich mit Malina Hermes und Alina Windau ebenfalls die Favoriten durch. Im Mixed holte sich Tavaglione zusammen mit seiner Partnerin Jaqueline Klink den Vereinsmeistertitel. Platz zwei ging an Scheunemann und Delia Hohmann.

Für 14 Jugendliche war es das letzte Pfingstcamp. Sie wurden im Rahmen der Siegerehrung verabschiedet, verlassen die Jugend in Richtung Seniorenbereich. Eines ist gewiss: Das Pfingstcamp mit all seinen Attraktionen wird ihnen mit Sicherheit fehlen…  

Autor: Michael Gössing

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü