Jugendstadtmeisterschaften 2019 - SV Blau-Weiß Alstedde Tennis e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Jugendstadtmeisterschaften 2019

Mannschaften > Berichte > 2019
Gutes Wetter und spannende Spiele beim BWA - erfolgreiche Stadtmeisterschaften der Lüner Tennis Jugend
 
Am vergangenen Wochenende gingen die diesjährigen Titelkämpfe beim BWA zu Ende, glücklicherweise bei strahlendem Sonnenschein. Gut eineinhalb Wochen flog die gelbe Filzkugel über das Netz, bevor am Sonntag die Endspiele ausgetragen wurden.
In insgesamt 12 Disziplinen stellten die gut 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Können, in zum Teil sehr hochklassigen Matches, unter Beweis. Auch wenn am Ende nur eine Person den Sieg davon tragen konnte, hatten augenscheinlich alle Spielerinnen und Spieler Ihren Spaß.
Mit ein bisschen Wehmut blickt man einzig auf das wieder etwas reduzierte Teilnehmerfeld im Vergleich zum Vorjahr. Einzig der TV Altlünen und Hauptausrichter BW Alstedde konnten Ihre Anzahl der Meldungen halbwegs konstant halten.
So kam es wenig überraschend, dass ein Großteil der Endspiele Teilnehmer dieser Vereine hervorbrachte. Bei den Juniorinnen hatte der TVA oftmals die Nase vorn. In den Disziplinen U12 bis U16 siegten mit Sophia Müller, Fiona Ostermann & Lara Beresch durchweg die Mädels vom Cappenberger See. Alle drei holten sich auch den Titel im Doppel, komplettiert wird das Quartett hier von Jessica Tempel.
Ein komplett anderes Bild zeigt sich bei den Junioren. Während Dominik Schwab sich bei der U10 noch mit einem Gegner außerhalb von Alstedde messen musste, gab es von der U12 bis hin zur U18 durch die Bank „blau-weiße Endspiele“. Die Sieger hier: Malte Schupmehl, Lennart Maniura & Lars Wittkowski. Letzterer bot sich einen höchst attraktiven Schlagabtausch mit seinem Vereinskollegen Justus Heustädter, wohl ein Stück weit das Spiel des Tages in der Altersklasse U18. Im Doppel machte Malte dann an der Seite seines Bruders Luca Schupmehl das Titeldoppelpack perfekt.
Im Mixed setzte sich Merle Krohn an der Seite von Lars Witkowski durch, es folgten Nele Schröder zusammen mit Morris Grünberg, ebenfalls vom BWA.
In Summe setzte sich der Gastgeber dann auch als „Bester Lüner Verein“ in der Gesamtwertung durch und nennt den von der Stadt Lünen gestifteten Wanderpokal nun ein weiteres Jahr sein Eigen, schon in 2019 gewann der BWA diese Auszeichnung.
Bei der abschließenden Siegerehrung appellierte Christian Gröne, 2. Vorsitzender des Ausrichters BW Alstedde, an die anwesenden Jugendlichen, Mitspielerinnen und Mitspieler für die kommenden Titelkämpfe zu begeistern. Wir hoffen natürlich auf einen entsprechend positiven Effekt in 2020!
Gekonnt führte Christian durch den letzten Teil der Veranstaltung und moderierte die Übergabe der Siegerpokale und Kinogutscheine, durchgeführt von den Jugendsportwarten Janine Schupmehl und Patrick Schneider. Auch diese erhoffen sich weitere Teilnehmer im kommenden Jahr und waren mit der Veranstaltung in Summe doch sehr zufrieden.
Der ein oder andere ließ den Abend dieses schönen Tages noch bei einem Snack samt Getränk auf der Terrasse ausklingen. An dieser Stelle somit auch ein großer Dank an unseren Clubwirt Siggi und sein Team.
Paddy Schneider
Zurück zum Seiteninhalt