Herren-Winterrunde - SV Blau-Weiß Alstedde Tennis e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Herren-Winterrunde

Mannschaften > Berichte > 2019
Mit einem gemeinsamen Mannschaftsabend läuteten unsere Herren den Auftakt in eine Premierensaison ein: Erstmals gehen drei Herrenmannschaften plus die Herren 40 in der Winterrunde an den Start.

Premiere in der Halle
 
Erstmals drei Herrenmannschaften in Tennis-Winterrunde gemeldet
 
Zum ersten Mal in unserer fast 45-jährigen Vereinsgeschichte gehen in dieser Wintersaison drei Herrenmannschaften an den Start. Das ist auch das Ergebnis einer positiven Entwicklung im Segment der unter 30-Jährigen. „Da wächst etwas Gutes heran. Wir bekommen nicht nur aus der Jugend regelmäßig Nachwuchs, sondern auch Anfragen von Spielern aus anderen Vereinen“, erklärt Christian Wagner, der innerhalb der drei Teams den Spielbetrieb organisiert. Wichtigster Neuzugang der Saison: Leon Horn. Der mit Leistungsklasse vier von 23 ausgestattete Lüner Akteur verstärkt die Alstedder Truppe ganz vorne. Komplettiert wird das Aufgebot im Herrenbereich durch die Herren 40, die ebenfalls ein Team gemeldet haben.
 
„Im Tennis haben Verstärkungen ganz vorne in der Aufstellung immer große Auswirkungen, denn alle rücken eine Position nach hinten. So werden auch alle nachfolgenden Teams stärker“, erklärt Wagner. Mit insgesamt 23 jungen Männer gehen wir damit in die anstehende Wintersaison. 14 Saisonspiele warten auf die drei Vierermannschaften, wovon zwei Teams komplett neu gemeldet wurden. „Wir haben auf die Entwicklung reagiert, wollen allen Jungs die Chance geben auch im Winter Einsätze zu sammeln“, sagt Sportwart Achim Krümmer. Die beiden neuen Teams starten in der dritten Kreisklasse. Vier Ligen höher, in der Kreisliga, geht Team eins an den Start. Es wird auch Spieler geben, die in zwei Mannschaften zum Einsatz kommen. Wir helfen uns gegenseitig aus“, sagt Nico Prott, der die zweite Mannschaft als Teamkapitän koordiniert. In der dritten Mannschaft übernimmt Cedric Sobbe das Amt des Mannschaftsführers. „In dieser Mannschaft soll wirklich jeder seine Matches bekommen“, gibt Sobbe vor.
 
Den Auftakt in den Alstedder Spielreigen macht die erste Mannschaft am Sonntag, 24. November im Heimspiel gegen den Oelder Tennisclub. Gespielt wird dabei im Sportpark Brambauer, eine von zwei Trainingsstätten der Alstedder Herren. „Hallenplätze in Lünen werden leider immer rarer, deshalb haben wir noch Zeiten in Werne angemietet“, erklärt Teamkapitän Wagner. 14 der 23 gemeldeten Spieler nehmen dabei aktiv am Trainingsbetrieb unserer R2S Tennisschule teil. „Das ist im Tennis leider etwas schwieriger als in anderen Sportarten. Kosten für Training, Halle und Equipment sind vergleichsweise hoch. Da ist nicht jeder bereit das zu zahlen, oder kann es sich schlichtweg nicht leisten. Die Jungs verabreden sich dann ab und zu zum freien Spielen“, bedauert Michael Gössing.
 
Und dennoch sind die 23 Spieler untereinander auch im Winter bestens verbunden. „Wir sind nicht nur Mannschaftskollegen, sondern auch untereinander befreundet. So wie es in der Kreisliga sein sollte“, erklärt Prott. Saisonziele gibt dabei keines der drei Teams aus. „Wir sind einfach froh, dass wieder so viele junge Männer Bock haben in Alstedde zu spielen“, schließt Wagner ab.   
Zurück zum Seiteninhalt