BWA-Mannschaften mit gemischten Auftritten - SV Blau-Weiß Alstedde Tennis e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

BWA-Mannschaften mit gemischten Auftritten

Mannschaften > Berichte > 2019
Die Fotos hat Andreas Friedrich (@af.photo_ig) am dritten Spieltag der Herren 1 bzw. am vierten Spieltag der Damen 1 aufgenommen.

BWA-Mannschaften mit gemischten Auftritten
 
Am letzten Wochenende mussten gleich fünf Seniorenmannschaften des Tennisvereins Blau Weiß Alstedde zu Meisterschaftsspielen antreten.
Die erste Damenmannschaft des BWA siegte auf der heimischen Anlage „Am Heikenberg“ gegen den TC Rot-Weiß Hardenstein mit einem 6:3. Bereits nach den sechs gespielten Einzeln lag man 4:2 in Front, obwohl alle Gegnerinnen des TC Rot-Weiß von der Leistungsklasse her deutlich höher eingestuft waren bzw. sind. In den Doppeln wurden die Paarungen so geschickt aufgestellt, dass man auch hier zwei von drei Doppelpaarungen gewinnen konnte. So belegen die Damen 1 des BWA nach vier Spieltagen und drei Siegen einen glänzenden dritten Platz in der Ruhr-Lippe-Liga. Als Aufsteiger hat man bisher nur ein Spiel denkbar knapp mit 4:5 verloren, steht auf dem dritten Tabellenplatz und der Klassenerhalt ist so gut wie sicher. Auch die Damen 40-Mannschaft konnte am letzten Wochenende als Aufsteiger in die Bezirksliga den zweiten Sieg am vierten Spieltag einfahren. Hier lag man nach den Einzeln bereits uneinholbar 5:1 auf der Anlage des TC RW Waltrop in Führung. Doch ehrgeizig wie die Damen halt sind, holte man auch noch zwei von drei gespielten Doppeln nach Hause und siegte souverän mit 7:2 auf fremdem Platz. Auch hier scheint der Klassenerhalt als Aufsteiger und derzeitig ebenfalls Tabellendritter sehr nahe zu sein. Die 1. Herrenmannschaft des BWA machte es spannend: So stand es nach den sechs gespielten Einzel 3:3 gegen den Ruderverein Rauxel 1 und auch die ersten zwei folgenden Doppelpaarungen gingen jeweils einmal an den Gast aus Rauxel und einmal an den BWA. So musste das letzte gespielte Doppel über den Gesamtsieg oder Niederlage entscheiden. Und hier bewies man bei der Aufstellung ein goldenes Händchen und das Doppel Andreas Friedrich/Nico Prott besiegte Ihre Gegner deutlich in zwei Sätzen mit einem 6:2 und 6:1.
So belegt man nach vier Spieltagen in der Bezirksliga nach drei Siegen und einer Niederlage einen hervorragenden zweiten Platz und kann noch ein Wort um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg mitreden. Die zweite Herrenmannschaft des BWA  musste in der Kreisliga leider die zweite Niederlage am dritten Spieltag hinnehmen. Von den sechs gespielten Einzeln wurden zumindest der an Position 5 spielende Robin Scheunemann und der an Nummer sechs gesetzte Jonas Rath als Sieger gekürt. Beide siegten auch hier gegen deutlich höher eingestufte Gegner, was die Einstufung der Leistungsklassen (LKs) betrifft. Doch nach einem Stand von 2:4 nach den Einzeln wurden leider auch zwei von drei Doppelpaarungen verloren, sodass man mit einem 3:6 die Heimreise antreten musste.
Die Herren 30 machte es der 1. Herrenmannschaft, was die Einzel betrifft, erst mal nach.
Auch hier stand es gegen den Huckarder TC 77 nach den Einzelpaarungen 3:3.  Doch in den Doppelpaarungen wuchsen die Männer um ihren Kapitän Christian Wulff über sich hinaus und bewiesen starke Nerven. Alle drei Doppelpaarungen wurden im dritten Satz in Form des Matchtiebreaks gewonnen und so konnte man endlich den ersten Sieg im vierten Spiel als Aufsteiger in die Ruhr-Lippe-Liga feiern. Um die Klasse zu halten ist aber dringend mindestens noch ein Sieg aus den beiden letzten Spieltagen nötig. Die Herren 55 Mannschaft des BWA konnte dem Gegner DJK 26 Heessen leider nicht standhalten. Lag man nach den Einzeln bereits 1:5 auf heimischer Anlage hinten, so gingen leider auch die drei Doppel verloren. Nun wird es dringend Zeit, das nächste Spiel am 25.05. gegen den Lüner SV zu gewinnen, um noch eine Chance auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu haben.
Andreas Krotzki
Presseartikel RN vom 24.05.2019                     Fotos
Zurück zum Seiteninhalt