2018 - SV Blau-Weiß Alstedde Tennis e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2018

Events
Erfolgreiches Pfingstcamp beim Blau Weiß Alstedde
 
Tennis: Beim diesjährigen Pfingstcamp, der Vereinsmeisterschaft der Jugendabteilung des Tennisvereins Blau Weiß Alstedde, welche mittlerweile zum 22. Mal ausgetragen wurde, gab es durchgehenden Sonnenschein an allen Tagen von Freitag bis Pfingstsonntag.
Dass es urlaubsbedingt diesmal nur ca. 40 jugendliche Teilnehmer gab, machte die Meisterschaften weder unattraktiver noch waren die Spiele weniger spannend.
Gespielt wurde in den Altersklassen U8, U10, U15 und U18. Die U8 und U10 spielten in gemischten Gruppen aus Jungen und Mädchen, wobei sich bei den kleinsten Racketkünstlern der U8 Carl Speckmann durchsetzen konnte. Die Platzierungen zwei und drei gingen an Leyla Elger und Jolene Brzenska. Bei den U10 gewann Maja Thiesen ihr Finale gegen Dominik Schwab. Als Dritte ging Leni Heustädter durchs Ziel.
In den spannenden Spielen der U15 siegte bei den Damen bzw. Mädchen Hannah Hartmann im Finale gegen Lara Karbaum und bei den Männern bzw. Jungen der U15/U18 Justus Heustädter gegen Lars Witkowski, der in der letzten Woche Kreismeister der U14 des Bezirks Kreis Lippe wurde. Die Teilnehmer der U15 und U18 wurden bei den Männern zusammengelegt.
Aufgrund der größeren Teilnehmerzahl war das bei den Damen anders. Hier wurde in einer reinen U18 gespielt. Und vorweg: Merle Krohn schaffte das Triple, welches Jupp Heynckes bei seinem Abgang vom FC Bayern versagt blieb. Sie siegte in allen drei Wettbewerben. Im Einzel gewann Merle Krohn in einem spannenden Finale gegen die dann zweitplatzierte Nele Schröder. Im Doppel, mit Ihrer Partnerin Katharina Kirschner, hatten dann Nele und Jule Schröder das Nachsehen. Das letzte gespielte Match des diesjährigen Pfingstcamps vor vollbesetzter Terrasse  war dann am Sonntagnachmittag das Mixed der U18.  Auch hier gewann Merle Krohn mit Paul Riese an ihrer Seite gegen Nele Schröder und Morris Grünberg. Das männliche Doppel der U15/18 konnte Jannis Krey mit Paul Riese gegen Lars Witkowski und Eric Meier für sich entscheiden. Das bedeutet, dass auch Paul Riese zwei Wettbewerbe, nämlich Mixed und Doppel, für sich verbuchen konnte.
Jeder Teilnehmer dieser Veranstaltung erhielt eine Medaille und jeder zweitplatzierte erhielt einen Pokal. Die Sieger aller Wettbewerbe erhielten zusätzlich zu dem selbstverständlich ebenfalls überreichten Pokal außerdem eine Eintrittskarte für die vom 18.06. bis 24.06.2018 stattfindenden „Gerry-Weber-Open“ in Halle/Westfalen. Die Kids dürfen dann den ganz großen der Tenniswelt zuschauen und vielleicht ein wenig mit den Augen stehlen, was noch selbst besser gemacht werden könnte!
Ansonsten gab es wie jedes Jahr aufgebaute Zelte zur Übernachtung für die Kinder und Jugendlichen, viele Kuchen- und Obstspenden, die alljährliche Nachtwanderung und ein romantisches Lagerfeuer für die Kids des BWA. Am Lagerfeuer wurde bei Gesang und Live-Gitarrenklängen Stockbrot gebruzzelt. Ein großes Dankeschön sendet hiermit der Vorstand des BWA an alle Helfer, an Spenden von Eltern und Mitglieder des Vereins und selbstverständlich besonders an die Organisatoren und Köpfe dieser Veranstaltung. Die immer engagierten Jugendsportwarte Janine Schupmehl und Patrick Schneider haben für einen reibungslosen Ablauf und für faire Begegnungen gesorgt.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü